Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Lieferungen von Beatrice Flower House erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Beatrice Flower House und den Nutzern der Website. Durch die Nutzung des Internetdienstes, insbesondere durch Anklicken der Vereinbarungstaste, akzeptiert der Nutzer die vorliegenden AGB (TC). Andere Bedingungen gelten nur, wenn Beatrice Flower House sie ausdrücklich und schriftlich erteilt hat.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertragspartner:
UAB Noras group
V. Grybo str. 17 – 129, Vilnius, Lithuania
Unternehmen – Code 301846337
MwST- Nummer LT100005868818
Email info@beatriceflowerhouse.com
Geschäftsname – Beatrice Flower House
(im Nachfolgen “BFH”)

3. Angebot und Vertragsschluss

Die Anzeige von Produkten im Online-Shop, sowie Informationen über Produkte im Online-Shop, sowie in Katalogen, Broschüren, sonstigen Verkaufsmaterialien, und auf sonstigen üblichen Websites stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern eine Einladung zur Bestellung. Irrtümer vorbehalten. Es können (geringfügige, vernünftige) Abweichungen zwischen Produktbildern und gelieferten Produkten, z. B. eine Änderung des Aussehens und / oder in der Ausrüstung eines Gegenstandes vorliegen. Die Präsentation der Produkte stellt auch kein verbindliches Angebot dar.
Wenn Sie im letzten Schritt des Bestellvorgangs auf die Taste „Bestellung“ klicken, wird eine verbindliche Bestellung für die Ware im Warenkorb festgelegt. Wenn Sie eine Bestellung bei BFH aufgeben, dann schicken wir Ihnen eine E-Mail, um Ihre Bestellung mit uns zu bestätigen, und um Ihnen alle Details zu geben (Auftragsbestätigung). Diese Auftragsbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebots dar, es soll Ihnen nur mitteilen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben.
Eine Bestellung kommt nur dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt versandt haben und den Versand mit einer zweiten E-Mail (Abschlussbestätigung) bestätigt haben. Es erfolgt keine Bestellung für Produkte aus einer einzigen Bestellung, die nicht in der Vertragsbestätigung aufgeführt sind.

4. Rückgabe & Umtausch

Die Rückgabe- und Umtauschgarantie gilt nicht für von BFH verkauften Waren, da sie für den Kunden individuell angefertigt wurden.

5. Preise und Versandkosten

Die Preise aller Produkte auf der BFH- Website enthalten die gesetzliche MwSt. Die Preise enthalten keine Versandkosten, die in der Bestellung (Kasse) später angegeben werden. Wenn die Kundenanlieferungsadresse innerhalb der Europäischen Union liegt, sind 21% Mehrwertsteuer im Gesamtpreis enthalten. Gesamtpreise für alle anderen außerhalb der Europäischen Union liegenden Destinationen, in die wir versenden, enthalten keine Mehrwertsteuer.

6. Lieferung, Versand

Die Lieferung erfolgt durch DPD, DHL oder die National Litauische Post. Teillieferungen sind zugelassen.
Der Empfänger, der die Sendung annimmt, muss seinen Namen und seinen Nachnamen angeben und auf dem Scanner unterzeichnen (auf Papiernachweis der Auslieferung muss das Versandlieferdatum, die Uhrzeit und die Unterschrift angegeben werden).
Der Versand gilt aus zugestellt mit Unterschrift nach Erhalt an den benannten Empfänger und die im Scanner angegebenen Zusatzleistungen, wenn der Empfänger oder dessen Vertreter die Sendung akzeptiert und mit der Unterschrift bestätigt hat.
Die von BFH angegebenen Liefertermine sind unverbindlich.
Keine Lieferung an Postfächer.
Im Falle höherer Gewalt werden die vertraglichen Verpflichtungen beider Parteien ausgesetzt. Zu höheren Gewalten gehören auch Arbeitskämpfe im eigenen oder anderen Unternehmen, Transportverzögerungen, Maschinenausfall, produktbezogene Ausfälle von seitens der BFH, souveräne Maßnahmen und andere Umstände, die sich auf keine der Parteien beziehen.
Der Empfänger ist verpflichtet, die gelieferten Produkte zu akzeptieren, auch wenn diese Gegenstände geringfügige Mängel aufweisen. Bei Annahme der Sendung unter Einbeziehung des Kuriers prüft der Empfänger die Sendungen. Sollte eine Beschädigung an der Verpackung der Pakete festgestellt werden, so hat der Empfänger dies im Nachweis der Paketlieferung anzugeben und zusammen mit ihm wird der Kurier den Schaden (Überprüfung) an dem vom Kurier zugestellten Paket bezeugen.
BFH übernimmt keinerlei Haftung für Schäden an der Sendung, oder einem Teil davon, wenn sie zum Zeitpunkt der Zustellung an den Empfänger im Scanner nicht festgelegt wurden, oder die Art des Schadens am Paket (nach Überprüfung) nicht zusammen mit dem Kurier, der die Sendung geliefert hat, aufgezeichnet wurde.
Die Höchstdauer für den Versand der Ware beträgt 30 Tage nach Vertragsabschluss. Wenn BFH ohne eigenes Verschulden nicht in der Lage ist, die bestellte Ware zu versenden (zum Beispiel, wenn ein Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt hat), dann ist BFH berechtigt, vom Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten.
Es unterliegt der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass der Artikel in das Zielland gesetzlich importiert werden darf. Verordnungen können die Einfuhr von Gegenständen mit exotischen Materialien verbieten. Bitte beachten Sie, dass der Kunde für Verzögerungen verantwortlich ist, die durch die Zollabwicklung verursacht wurden.
Das Risiko geht an den Kunden über, sobald die Ware an den Kunden oder an einen von ihnen benannten Dritten ausgeliefert wird.
Ist eine Auslieferung an den Kunden aus einem von ihm verursachten Grund nicht möglich (zum Beispiel, weil sie zum Zeitpunkt der Lieferung bei der Lieferadresse nicht anwesend waren), dann tragen die Kunden die Kosten der erfolglosen Lieferung.

7. Lieferung an abgelegene Orte

Als abgelegenes Gebiet wird ein Ort bezeichnet, der sich nicht in der Nähe einer größeren Stadt oder einem anderen Ort befindet, an dem sich örtliche Lager von Kurier-Unternehmen befinden. Daher gilt der Bereich als schwer erreichbar. Diese Orte sind in der Regel Inseln, Skigebiete, Vorstädte, Kleinstädte und Orte, die weder stark bevölkert noch leicht zugänglich sind und die von der Auslieferungsstelle weit entfernt sind. Diese Orte werden von den meisten Kurier – Unternehmen in der Regel als abgelegene Gebiete angesehen. Wenn der Kunde weiß, dass die Lieferadresse in einem abgelegenen Gebiet ist, sollte er uns kontaktieren, bevor er die Bestellung aufgibt.
Für die Auslieferung in ein abgelegenes Gebiet können zusätzliche Kosten auftreten. Wenn dies eintreten sollte, dann werden wir Sie informieren, bevor Sie Ihre Bestellung abschicken und Ihnen entweder eine günstigere Lieferoption (z. B. Postamt) oder eine volle Geldrückerstattung anbieten.

8. Lieferzeiten

Die Produktion und der Versand Ihrer BFH Produkt (e) nehmen 4 bis 9 Werktage in Anspruch (in der Regel aber weniger). Der Versand in Europa fügt 1 – 7 Tage hinzu. Der Versand außerhalb Europas fügt 5 – 30 Tage hinzu.

9. Zoll- und Einfuhrgebühren

Zoll- oder Einfuhrzölle werden erhoben, sobald das Paket sein Bestimmungsland erreicht hat. Diese Gebühren müssen vom Empfänger des Paketes bezahlt werden. Leider haben wir keine Kontrolle über diese Gebühren und können Ihnen nicht sagen, wie hoch die Kosten sein werden, da die Zollpolitik und die Einfuhrzölle von Land zu Land sehr unterschiedlich sind. Es könnte eine gute Idee sein, sich mit Ihrem örtlichen Zollamt für die derzeitigen Gebühren in Verbindung zu setzen, bevor Sie etwas bestellen, so werden Sie nicht über Gebühren überrascht sein, die Sie nicht erwartet haben. Der Kunde ist für die Überprüfung der Einfuhrmöglichkeit der bestellten Produkte gemäß den territorialen Gesetzen des Lieferlandes verantwortlich.

10. Bezahlung

Für die Zahlung haben Sie die Wahl zwischen:
Vorauszahlung (nur für Kunden aus der Europäischen Union);
Kreditkarte über PayPal;
Kreditkarte vor Ort über PayPal Braintree.

11. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

12. Reklamationen, Garantie

Der Kunde kennt und akzeptiert, dass die von BFH gelieferten Produkte Waren aus einer Handwerksproduktion und Naturprodukte sind, die Variationen oder Abweichungen in ihrer Farbe und ihren Mustern aufweisen können. Diese Variationen oder Abweichungen sind kein Grund für legitime Garantieansprüche.
BFH behält sich das Recht vor, jedes Produkt mit einem alternativen Produkt eines ähnlichen Stils und gleichwertigen (oder größeren) Wertes und Qualität zu ersetzen. Es kann Zeiten geben, in denen der Empfänger Produkte erhält, in denen eine Blüte und / oder Laub durch eine andere Blüte und / oder Laub ersetzt worden ist. Im Falle von Versorgungsschwierigkeiten muss BFH für Kunden ein Produkt mit Blüten und / oder Laub herstellen, das sich vom dargestellten nur leicht unterscheidet.
Es gelten die gesetzlichen Garantiebestimmungen.
Der Kunde ist verpflichtet, den Nachweis zu erbringen, dass die Beschädigung schon vor Auslieferung der Ware bestand. Wenn zum Zeitpunkt der Auslieferung des Vertragsgegenstandes ein Mangel von seitens des BFH bestand, so behebt BFH die Situation durch Reparatur oder Ersatz oder Rückerstattung.
Reklamierungen für die gelieferten Produkte müssen direkt an BFH schriftlich eingereicht werden und zwar sofort nach Erhalt der Ware. Der Kunde muss die Verpackung und den Lieferschein aufbewahren.
Im Falle eines Fehlers an dem Produkt verpflichtet sich der Kunde, das Produkt, oder die betroffenen Produkte, innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt an BFH zurückzusenden, ohne deren Verpackung auseinanderzunehmen und in ihrem ursprünglichen Zustand. Nach Erhalt des Produktes in ordnungsgemäßer Form, wird BFH auf eigene Kosten das ursprünglich bestellte Produkt zurücksenden.
Jegliche Garantieansprüche von seitens des Nutzers über diese Regeln hinaus sind ausgeschlossen. Ausgeschlossen sind auch weitere Schadensersatzansprüche, die nicht mit dem Vertragsgegenstand verbunden sind. Dies gilt nicht bei vorsätzlichem Fehlverhalten oder grober Fahrlässigkeit oder bei Abwesenheit von Garantien.
Bei unangemessenen oder unsachgemäßen Gebrauch, Handhabung oder Anwendung wird keine Garantie gewährleistet.
Darüber hinaus gibt es keine Garantie, dass die Website immer online sein wird. BFH ist berechtigt, den Shop für eine Wartung vorübergehend Offline zu stellen.
Jegliche weiteren Garantieansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen, insbesondere Schadensersatzansprüche, die nicht vom Vertragsgegenstand selbst entstanden sind. Dies gilt nicht bei vorsätzlichem Fehlverhalten oder grober Fahrlässigkeit oder bei Abwesenheit von Garantien.

13. Haftbeschränkung

Sofern sich im Folgenden nichts anderes ergibt, sind weitere Ansprüche des Kunden – gleichgültig aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. BFH haftet nicht für Schäden, die nicht Gegenstand der Lieferung selbst sind; Insbesondere haftet BFH nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige finanzielle Verluste des Kunden. Soweit die Haftung der BFH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Mitarbeitern, Vertretern und Bevollmächtigten.
Sonstige und weitere Ansprüche des Kunden an BFH, insbesondere für entgangene Gewinne, entgangene Einsparungen, Folgeschäden, wirtschaftliche Verluste, Zinsverluste und Schäden aus Ansprüchen Dritter und aus dem Titel der Produkthaftung, sind ausgeschlossen.
Insbesondere haftet BFH nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Arbeitskämpfe in unseren eigenen und anderen Unternehmen, Maschinenausfall, sonstige produktionsbedingte Ausfälle, die nicht der Verantwortung von BFH unterliegen, souveräne Maßnahmen, Störungen, Unterbrechungen oder sonstige Mängel der direkten oder indirekten Netzverbindung, für Handlungen Dritter in der Netzwerk – Teilmenge, sowie anderen Maßnahmen, die von keiner der Parteien getroffen wurden, oder notwendige und geeignete technische Maßnahmen (z. B. Wartung), verursacht wurden.

Wenn BFH eine wesentliche Vertragspflicht fahrlässig verletzt, ist die Schadensersatzpflicht für Sachschäden auf den Wert des Vertrages beschränkt.

BFH haftet nicht, wenn der Server der Website versagen sollte. BFH ist berechtigt, die Website des Shops für alle notwendigen Gründe (wie Wartung, Sicherheit, Kapazität, Verbesserungen, etc.) offline zu setzen.
Die Links auf der Website sind sorgfältig ausgewählt, es wird aber keine Haftung für den Inhalt der Websites übernommen, die über Links zugänglich sind.

14. Datenschutz

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Die für Geschäftsvorgänge erforderlichen Daten werden automatisch gespeichert und nur im Rahmen der Auftragsabwicklung, und nur wenn notwendig, an andere Unternehmen (Lieferfirma, Kreditinstitut, Zahlung Unternehmen) weitergegeben.
Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm bereitgestellten Daten von BFH gespeichert und verarbeitet werden können. Diese Zustimmung kann vom Nutzer jederzeit schriftlich widerrufen werden.

15. Intellektuelle – und Eigentumsrechte

Alle auf der Website vorgestellten oder angezeigten Inhalte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Text, Grafiken, Fotografien, Bilder, bewegte Bilder, Ton, Illustrationen und Software („Inhalt“), gehören der UAB Noras Gruppe. Alle Elemente der Website, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, allgemeine Gestaltung und Inhalt, sind durch Urheberrecht, moralische Rechte und andere Gesetze in Bezug auf intellektuelles Eigentum, geschützt.
Änderungen, Vervielfältigungen oder jegliche Nachahmungen oder Kopien sind verboten.
Alle dargestellten Warenzeichen, insbesondere das BFH-Logo und Firmenname, sind urheberrechtlich geschützt.
Sie sind frei, unsere Fotos nicht kommerziell unter den folgenden Bedingungen zu übertragen: Sie müssen die Arbeit an beatriceflowerhouse.com zuordnen.

16. Alternative Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr .

17. Sonstige Angelegenheiten

Wir behalten uns das Recht vor, eine Bestellung im Falle eines offensichtlich betrügerischen Auftrags zu verweigern / zu beenden oder falls wir glauben, dass der Käufer versucht, unser Geschäft zu verletzen oder gegen das anwendbare Recht zu verstoßen, behalten wir uns das Recht vor, den Benutzer für jede zukünftige Verwendung und für Bestellungen von unserer Website zu blockieren.
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen mit dem Nutzer ist das zuständige Gericht in Vilnius, Litauen. BFH hat auch die Möglichkeit, den Benutzer in jedem anderen geeigneten Gericht zu verklagen.
Das Recht der Litauischen Republik gilt unter Ausschluss der Bezugsbestimmungen und des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in verschiedenen Sprachen verfügbar. Im Falle eines Konflikts zwischen der englischen Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und einer ihrer offiziellen Übersetzungen hat die englische Version Vorrang.